friendica.dapor.net

Suche

Beiträge die mit Hitze getaggt sind

Das ausgehende Jahr war, so der Deutsche Wetterdienst (DWD) in seiner Jahresbilanz, das wärmste und zugleich Sonnenschein reichste Jahr seit Beginn der flächendeckenden Aufzeichnungen. Verlässliche Daten über die Sonnenscheindauer werden seit Anfang der 1950er Jahre erhoben, die Temperatur lässt sich deutschlandweit bis 1881 zurückverfolgen.

An einzelnen Stationen gibt es zwar länger zurückreichende Beobachtungen, doch wurde zum einen mitunter eine andere Methodik angewandt, zum anderen sind ihre Zahl und Verteilung nicht ausreichend, um Aussagen über das vollständige Gebiet der heutigen Bundesrepublik zu treffen.

Was für Fallstricke in den Rohdaten - insbesondere in den frühen, doch nicht nur in diesen - stecken können, beschreiben hier beispielhaft die Meteoorologen Ulrich Cubasch und Christopher Kadow anhand verschiedener Berliner Zeitreihen, deren älteste bis 1677 zurück reicht.

Das bemerkenswerte am Jahr 2018 war in Deutschland und weiteren Teilen Europas sicherlich die lange Trockenh... mehr anzeigen
 
Das ausgehende Jahr war, so der Deutsche Wetterdienst (DWD) in seiner Jahresbilanz, das wärmste und zugleich Sonnenschein reichste Jahr seit Beginn der flächendeckenden Aufzeichnungen. Verlässliche Daten über die Sonnenscheindauer werden seit Anfang der 1950er Jahre erhoben, die Temperatur lässt sich deutschlandweit bis 1881 zurückverfolgen.

An einzelnen Stationen gibt es zwar länger zurückreichende Beobachtungen, doch wurde zum einen mitunter eine andere Methodik angewandt, zum anderen sind ihre Zahl und Verteilung nicht ausreichend, um Aussagen über das vollständige Gebiet der heutigen Bundesrepublik zu treffen.

Was für Fallstricke in den Rohdaten - insbesondere in den frühen, doch nicht nur in diesen - stecken können, beschreiben hier beispielhaft die Meteoorologen Ulrich Cubasch und Christopher Kadow anhand verschiedener Berliner Zeitreihen, deren älteste bis 1677 zurück reicht.

Das bemerkenswerte am Jahr 2018 war in Deutschland und weiteren Teilen Europas sicherlich die lange Trockenh... mehr anzeigen
 
Mehr als 4.000 Anträge auf Dürrehilfe
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Mehr-als-4000-Antraege-auf-Duerrehilfe,duerrehilfen126.html
#Dürrehilfe #Trockenheit #Sommer #Landwirte #Bauern #Hitze #Landwirtschaft #Bauernverband #Landvolk #Wetter
 
Benzin und Heizöl wurden knapp, Talsperren waren so leer wie lange nicht, die Kartoffeln klein und teuer: Das sind die späten Folgen der trockensten und heißesten Sommerperiode, die NRW seit Beginn der Wetteraufzeichnung erlebt hat. Während auf der UN-Klimakonferenz in Kattowitz über das globale Klima verhandelt wird, erklärt Quarks, was das Wetter in NRW damit zu tun hat. #Quarks #04122018 #Dürre #Hitze #Ernte #NRW #Wetter
 
2018 wird, so die WMO, voraussichtlich das viertwärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden, dicht hinter 2016, 2017 und 2015 und noch vor 2014, wie die Daten des Goddard Instituts for Space Studies der NASA zeigen.

Die globale Temperatur lag damit in den ersten zehn Monaten 2018 knapp ein Grad Celsius über dem Durchschnitt der Jahre 1850 bis 1900, eine Zeit, in der die Temperatur noch kaum über das vorindustrielle Niveau gestiegen sein dürfte, das gewöhnlich als Referenz gilt, wenn in den internationalen Verträgen Schwellen wie 1,5 oder zwei Grad Celsius Erwärmung genannt werden, die nicht überschritten werden sollen.
https://www.heise.de/tp/news/Klimawandel-Wir-sind-nicht-auf-dem-richtigen-Weg-4236861.html #Hitze #Klimakonferenz #Klimawandel #Stürme #Überschwemmung
 
2018 wird, so die WMO, voraussichtlich das viertwärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden, dicht hinter 2016, 2017 und 2015 und noch vor 2014, wie die Daten des Goddard Instituts for Space Studies der NASA zeigen.

Die globale Temperatur lag damit in den ersten zehn Monaten 2018 knapp ein Grad Celsius über dem Durchschnitt der Jahre 1850 bis 1900, eine Zeit, in der die Temperatur noch kaum über das vorindustrielle Niveau gestiegen sein dürfte, das gewöhnlich als Referenz gilt, wenn in den internationalen Verträgen Schwellen wie 1,5 oder zwei Grad Celsius Erwärmung genannt werden, die nicht überschritten werden sollen.
https://www.heise.de/tp/news/Klimawandel-Wir-sind-nicht-auf-dem-richtigen-Weg-4236861.html #Hitze #Klimakonferenz #Klimawandel #Stürme #Überschwemmung
 
Eine Hitzewelle genügt und bei Käfern sinkt die Spermienzahl erheblich. Dabei mag man sich noch nicht allzu viel denken. Was aber, wenn es um weitreichendere Konsequenzen ginge – wie Ihre eigene Fertilität?
Zu heiß für Nachwuchs: Klimawandel beeinflusst Fruchtbarkeit | DW | 15.11.2018
#Umwelt #Klimawandel #Gesundheit #Fruchtbarkeit #Aussterben #Biodiversität #Spermien #Hitze
 
Drei Monate nach dem Großfeuer in Siegburg an der ICE-Strecke ist die Brandursache nicht geklärt. Hinweise auf Brandstiftung gebe es aber nicht, sagen die Ermittler. #Hitze #Brand #Bahnstrecke #Heckenbrand #Siegburg-Brückberg #Feuer #NRW
 
Hitzewellen, Dürren, Starkregen und Überschwemmungen werden zunehmen, warnen Klimaforscher. Eine erwärmte Arktis würde die Luftströme verändern. Die Luftverschmutzung trägt ihren Teil dazu bei. #Extremwetter #Klimawandel #Arktis #Hitze #Dürre #Starkregen #Überschwemmung #Kohle #Kohleausstieg #Klimaforschung #Energiewende
 
Hitzewellen, Dürren, Starkregen und Überschwemmungen werden zunehmen, warnen Klimaforscher. Eine erwärmte Arktis würde die Luftströme verändern. Die Luftverschmutzung trägt ihren Teil dazu bei.
Mehr Extremwetter durch erwärmte Arktis? | DW | 31.10.2018
#Extremwetter #Klimawandel #Arktis #Hitze #Dürre #Starkregen #Überschwemmung #Kohle #Kohleausstieg #Klimaforschung #Energiewende
 
Der Klimawandel beschert uns Hitzewellen mit Rekordtemperaturen, da scheint der Wunsch vieler Städter nach mehr Grün naheliegend. Doch ungeplante Pflanzaktionen können negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.
Mehr Grün hilft Klima in Städten nicht immer | DW | 31.10.2018
#GlobalIdeas #Stadt #Vegetation #GrüneStadt #Stadtplanung #Nachhaltigkeit #Klimawandel #Umwelt #Hitze
 
Am Wochenende gibt es in Baden-Württemberg den ersten Schnee der Saison - und das teilweise auch in tiefer gelegenen Regionen.
Erster Schnee im Schwarzwald und auf der Alb
#Umwelt #Natur #Klima #Winter #Schnee #Dürre #Sommer #Hitze
 
Trockenheit und Ernteausfällen haben den Sommer in Nordeurpa geprägt und tun es sogar bis in den Herbst hinein. In Südeuropa brachten Wetterextreme dagegen zuletzt starke Unwetter. Wandelt sich das Klima in Europa? - AutorIn: Dr.Erich Markus Fischer #Jahrhundertsommer #Hitze #Dürre #Trockenheit #Ernte #Ernteausfälle #Unwetter
 
Trockenheit und Ernteausfällen haben den Sommer in Nordeurpa geprägt und tun es sogar bis in den Herbst hinein. In Südeuropa brachten Wetterextreme dagegen zuletzt starke Unwetter. Wandelt sich das Klima in Europa? - AutorIn: Dr.Erich Markus Fischer
Wie sich das Klima in Europa wandelt
#WDR #Jahrhundertsommer #Hitze #Dürre #Trockenheit #Ernte #Ernteausfälle #Unwetter
 
Dürren, ausgelöst durch den Klimawandel, könnten weltweit die Gerstenernte beeinträchtigen - mit schlimmen Folgen für das liebste Getränk vieler Menschen: das Bier. #Klimawandel #Dürre #Hitze #Ernte #Landwirtschaft #Bier #Brauen
 
Dürren, ausgelöst durch den Klimawandel, könnten weltweit die Gerstenernte beeinträchtigen - mit schlimmen Folgen für das liebste Getränk vieler Menschen: das Bier.
Schlechte Gerstenernte: Klimawandel könnte Biermangel verursachen | DW | 16.10.2018
#Klimawandel #Dürre #Hitze #Ernte #Landwirtschaft #Bier #Brauen
 
So früh, so heiß - statt Frühling eine Hitzewelle nach der anderen - und kein Ende in Sicht: Das war der Sommer 2018 im Westen. Für Meteorologen ein neuer Jahrhundertsommer, der alle Rekorde gebrochen hat, für die Menschen im Westen Monate der Hitze, zwischen Freibadgefühlen, karibischen Nächten und einer ständigen Brandgefahr. "#jahrhundertsommer" erzählt die Geschichten dieses Sommers - vom Bademeister in einem der größten Freibäder des Rheinlands, über die Dinslakener Familie, die vielleicht ein bisschen zu spät mit dem Poolbau angefangen hat, bis zur Landwirtin aus dem Münsterland, die um ihre Ernte bangt und den Kühen einen Ventilator in den Stall stellt. Geschichten von Hitze und eiskalter Abkühlung, von Unwettern und Bränden und von nicht endenden Tagen und Nächten, in denen der Westen durch den Sommer tanzt. 45 Minuten Reportage, 45 Minuten zu den guten und den schlecht... mehr anzeigen
 
Überhitzung der Erde: Gaudi statt Klimakatastrophe #Klimawandel #Hitze #Dürre #Energiewende #Ökologie #Öko #Schwerpunkt
 
Die Bundesregierung will 150 bis 170 Millionen Euro für die von Ernteausfällen betroffenen Bauern zur Verfügung stellen. Voraussichtlich 14 Bundesländer werden sich an einem gemeinsamen Hilfsprogramm beteiligen und nochmal so viel wie der Bund beitragen. Das teilt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit. Grund ist die außergewöhnliche Hitzewelle, die mit einer extremen Dürre einher geht. In einigen Landesteilen hält sie nach wie vor an, neigt aber langsam dem Ende zu.

Rund 10.000 Betriebe seien in ihrer Existenz gefährdet, heißt es im Ministerium. Mit durchschnittlich -31 Prozent fiel die Getreideernte am schlechtesten in Schleswig-Holstein aus. Betroffen sei unter anderem auch die Futtermittelproduktion. Betriebe seien zu Zukäufen gezwungen, und es drohe daher, dass die Rinderbestände verkleinert werden.

Ministerin Julia Klöckner (CDU) bezeichnet das seit April anhaltende ungewöhnliche Wetter unter Berufung auf den Deutschen Wetterdienst (DWD) als "die bisher höchs... mehr anzeigen
 
Die Bundesregierung will 150 bis 170 Millionen Euro für die von Ernteausfällen betroffenen Bauern zur Verfügung stellen. Voraussichtlich 14 Bundesländer werden sich an einem gemeinsamen Hilfsprogramm beteiligen und nochmal so viel wie der Bund beitragen. Das teilt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit. Grund ist die außergewöhnliche Hitzewelle, die mit einer extremen Dürre einher geht. In einigen Landesteilen hält sie nach wie vor an, neigt aber langsam dem Ende zu.

Rund 10.000 Betriebe seien in ihrer Existenz gefährdet, heißt es im Ministerium. Mit durchschnittlich -31 Prozent fiel die Getreideernte am schlechtesten in Schleswig-Holstein aus. Betroffen sei unter anderem auch die Futtermittelproduktion. Betriebe seien zu Zukäufen gezwungen, und es drohe daher, dass die Rinderbestände verkleinert werden.

Ministerin Julia Klöckner (CDU) bezeichnet das seit April anhaltende ungewöhnliche Wetter unter Berufung auf den Deutschen Wetterdienst (DWD) als "die bisher höchs... mehr anzeigen
 
Da Dürren wie in diesem Sommer in Zukunft häufiger auftreten könnten, wird die Landwirtschaft wohl langfristig eine andere Strategie brauchen, als Finanzhilfen zu fordern. Vorschläge zu einer Umstrukturierung der Landwirtschaft finden sich beispielsweise in einem Klima-Nothilfeplan, den der BUND am 8. August veröffentlicht hat.

In Bezug auf die Landwirtschaft ford
... mehr anzeigen
 
Die Weinlese in Esslingen wird schon Ende August beginnen – viel früher als erwartet. Doch die Hitze birgt nicht nur Vorteile: Die Trauben müssen nach der Lese sofort gekühlt werden, damit die Maische nicht zu früh gärt. #Wein #Weinlese #Trockenheit #Hitze
 
War es das mit dem deutschen Ausnahmesommer? Eine Unwetterfront vertreibt die außerordentliche Hitze, die das Land seit Wochen so fest im Griff hatte. Doch der Wetterumschwung macht nicht nur Freude. #Wetter #Hitze #Dürre #Gewitter #Sturmböen #Verkehrschaos
 

extra3

Das einzige, was gegen die #Hitze hilft, ist die Nationalmannschaftstaktik: Einfach möglichst wenig bewegen. #extra3 #irrsinnderwoche #derirrsinnderwocheImage/Photo
 
"Land unter" gilt schon heute vor allem für Millionen Inselbewohner. Die Erderhitzung bedroht viele Insel-Traumparadiese.

Wenn wir uns nicht ändern, dann ändert der Klimawandel uns. Er ist die Überlebensfrage für die Menschheit. Es geht vor allem um die Zukunft, um das Leben und um die Gesundheit unserer Kinder und Enkel. Noch gilt: Die Erde brennt - doch der Mensch pennt.

Wie werden es unsere Nachfahren beurteilen, dass wir seit Jahrzehnten über die Gefahren der Klimaerhitzung Bescheid wussten, aber fast nichts dagegen getan haben? Sie werden uns anklagen: Ihr hättet die Katastrophe verhindern können, aber ihr habt es nicht getan.

Aber auch jetzt gilt noch: Zumindest das Schlimmste können wir noch verhindern. Allerdings nur, wenn wir jetzt rasch handeln. Dazu brauchen wir freilich Lust auf Zukunft. Noch ist die Energiewende, die Verkehrswende, die Wasserwende, die Bau- und Landwirtschaftswende möglich. In dieser Zeitenwende können wir noch eine intelligente Wendezeit organisieren. Noch.
... mehr anzeigen
 
"Land unter" gilt schon heute vor allem für Millionen Inselbewohner. Die Erderhitzung bedroht viele Insel-Traumparadiese.

Wenn wir uns nicht ändern, dann ändert der Klimawandel uns. Er ist die Überlebensfrage für die Menschheit. Es geht vor allem um die Zukunft, um das Leben und um die Gesundheit unserer Kinder und Enkel. Noch gilt: Die Erde brennt - doch der Mensch pennt.

Wie werden es unsere Nachfahren beurteilen, dass wir seit Jahrzehnten über die Gefahren der Klimaerhitzung Bescheid wussten, aber fast nichts dagegen getan haben? Sie werden uns anklagen: Ihr hättet die Katastrophe verhindern können, aber ihr habt es nicht getan.

Aber auch jetzt gilt noch: Zumindest das Schlimmste können wir noch verhindern. Allerdings nur, wenn wir jetzt rasch handeln. Dazu brauchen wir freilich Lust auf Zukunft. Noch ist die Energiewende, die Verkehrswende, die Wasserwende, die Bau- und Landwirtschaftswende möglich. In dieser Zeitenwende können wir noch eine intelligente Wendezeit organisieren. Noch.
... mehr anzeigen
 

extra3

Die aktuelle Hetze-Welle über Deutschland ist wirklich unerträglich! Gut, dass extra 3 wieder da ist. Heute. 22:50 Uhr im NDR Fernsehen! #extra3 #derirrsinnderwoche #hitzeImage/Photo
 
Tonnenweise werden in diesen Tagen tote Fische aus Seen und Flüssen gezogen. Sie haben den Belastungen durch Trockenheit und Hitze nicht standgehalten. Die globale Erwärmung wird die Lebensräume der Fische verändern. #Fische #Fischsterben #Hitze #Sommer #Klimawandel #Gewässerökologie #Umwelt #Natur #Rhein #Freiburg #Dreisam
 
Die Hitzewelle setzt zum Endspurt an: Wird der Temperaturrekord des Sommers heute geknackt? Geschichten und Meldungen aus dem tropischen NRW. #Wetter #Hitze #Sommer #Meldungen #NRW
 
Eine Fläche zweimal so groß wie der Bodensee steht in Flammen. Zerstörerischer ist jedoch ein anderer Brandherd: Dort sind sechs Menschen tot und gut tausend Häuser zerstört. #USA #Kalifornien #Waldbrand #Waldbrände #Hitze #Dürre #Klimawandel
 
Aufatmen beim Wetter: Zum Ende der Woche ist es mit der Hitze in NRW vorläufig vorbei. Ein Blick in die Wetterstatistik zeigt die Besonderheiten dieses Sommers. #Hitze #Sommer #Gewitter #Wetter #NRW #Videotext-Hintergrund
 
Am Montag (06.08.2018) beginnt in Rheinland-Pfalz die deutsche Weinlese. So früh wie nie und mit der Erwartung eines guten Jahrgangs. "Bis dato sind die Winzer noch die Gewinner des Klimawandels", sagt Ernst Büscher, Sprecher des Deutschen Weininstituts. #Hitze #Wein #Lese #Klima #ErnstBüscher #DeutschesWeininstitut
 
Am Montag (06.08.2018) beginnt in Rheinland-Pfalz die deutsche Weinlese. So früh wie nie und mit der Erwartung eines guten Jahrgangs - dank Jahrhundert-Hitze. Ein Interview mit Ernst Büscher, Sprecher des Deutschen Weininstituts. #Hitze #Wein #Lese #Klima
 
In Kempen am Niederrhein hat die erste Kita in NRW wegen Hitze geschlossen. #Kitas #Hitze #NRW
 
Die anhaltende Hitze in Deutschland sorgt für schwere Folgeschäden in der Landwitschaft. Das wirkt sich auch auf die Preise für Obst und Gemüse aus. So werden Kartoffeln zum Beispiel teurer. Gleichzeitig fiel die Apfelernte aber verhältnismäßig üppig aus. #Ernte #Wetter #Hitze #Wärme #Obst #Kartoffeln #Verbraucher
 
 

extra3

Wegen der andauernden Hitze wird vielerorts das Wasser knapp. Da heißt es sparen, sparen, sparen! #wasser #hitze #klospülung #extra3 #derirrsinnderwocheImage/Photo
 
Noch immer ist kein Ende der Hitzewelle in Sicht, über die hier bereits mehrfach berichtet wurde. Die Langfristvorhersage verspricht für weite Teile Europas auch in der ersten Augustwoche noch weit überdurchschnittliche Temperaturen und gibt keinen Hinweis darauf, wann mit einem Wetterumschwung zu rechnen ist.

Ernteverluste werden inzwischen nicht nur aus Deutschland, sondern unter anderem auch aus Russland und den USA gemeldet, wo im Süden die Baumwollernte unter Trockenheit und hohen Temperaturen leidet.


Die Weltmeteorologieorganisation WMO weist unterdessen auf den Zusammenhang zwischen Klimawandel und Waldbränden hin. Die nördlichen Breiten würden sich überdurchschnittlich erwärmen, wodurch die Wälder austrockneten. Letzteres mache sie anfälliger für Waldbrände. Eine Studie habe gezeigt, dass die nördlichen Nadelwälder derzeit so häufig wie seit mindestens 10.000 Jahren nicht brennen.

Derzeit nagen Flammen unter anderem in Thüringen, Schweden, Russland und Kalifornien an... mehr anzeigen
 
Folgen des Hochdruckgebiets „Helmut“: Hohe Schäden durch die Hitze #Hitze #Dürre #Wirtschaft #Schäden #Ökonomie #Öko
 
Denkt daran, bei dieser #Hitze kein #Bier im Auto zu lassen.
 

34 Grad

Und das im Schatten, da hilft nur ein beherztes vorsichtige einsteigen in den #Whirlpool




#Sommer #Hitze
https://zsemberi.de/34-grad/
 
neuer älter